DER KSK

 
Der Kunsthistorische Studierendenkongress (KSK) ist die Vollversammlung aller Studierenden der Kunstgeschichte und Kunstwissenschaften im deutschsprachigen Raum.

FAQs

Was muss ich tun, um einen KSK in meiner Stadt/an meiner Uni zu organisieren?

Bewirb dich – allein oder mit einer Gruppe williger Mit-Organisatoren, eventuell sogar schon mit einer Idee oder auch ohne – im Plenum während des nächsten KSK für den übernächsten Austragungsort (siehe Satzung § 3.3).

Unter Materialien findest du außerdem ein HowTo KSK (Guidelines für Orga-Teams). Hier kannst du dich schon einmal einlesen was auf dich zukommt wenn du einen KSK organisieren willst.

Die Organisationsteams bestehen aus einer Gruppe Studierender, die die Verantwortung für die Planung und Ausrichtung eines KSKs übernehmen. Im Plenum eines Kongresses wird stets der übernächste KSK gewählt. Die Studierenden, die sich bewerben, stellen dort ihre Ideen und Vorstellung vor.

Was kostet mich die Teilnahme am KSK?

Die Teilnahme am KSK ist immer kostenlos. An manchen Hochschulen wird die Anreise aus Fachschaftsgeldern mitfinanziert. Vor Ort gibt es meistens ein Couchsurfingprogramm sodass du im Idealfall keine Kosten für Übernachtungen zu tragen hast.

  • Black Email Icon
  • Facebook
  • Instagram
 

Materialien zum Download

Fragebogen für die Berichte aus den Instituten beim KSK-Plenum (Stand Oktober 2019)

 

HowTo KSK (Guidelines für Orga-Teams) (Stand Oktober 2014)